Ihr Warenkorb
keine Produkte

Grünfelder, Alice: Flügelschlag des Schmetterlings

Art.Nr.:
HC-N-1000128
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
3 Stück
22,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

In den Warenkorb
Versandgewicht: 0,388 kg je Stück
Titel Flügelschlag des Schmetterlings
Herausgeberin Alice Grünfelder
Erscheinungsjahr  2009
Gattung Sammelband Erzählungen
Typ gebunden
Zustand Neu
Sprache Deutsch
Übersetzung keine Angabe
Seitenzahl  256
ISBN 3-293-00406-7
Verlag Unionsverlag
Abbildungen keine


Tibeter erzählen - Das Unbehagen in der eigenen und fremden Kultur macht die Tibeter im mehrfachen Sinne zu modernen Nomaden des 21. Jahrhunderts

Zum ersten Mal versammelt dieser Band vielfältige und kontroverse Texte von tibetischen Autorinnen und Autoren der jüngeren Generation aus Tibet und dem Exil.

Der Protagonist in Alais Erzählung Blutsbande hat einen chinesischen Großvater und einen tibetischen Vater; als er mit chinesischem und tibetischem Namen gerufen wird, zerreißt es ihm fast das Herz. In Ralo von Tsering Döndrub begegnen wir einem haltlosen jungen Mann, der seine Umwelt nicht versteht. Während in Tibet lebende Schriftsteller Kritik subtil oder verfremdet in ihre Texte einfließen lassen, artikuliert der Exil-Tibeter Palden Gyal ganz unverblümt die Ungerechtigkeiten, die während der Kulturrevolution geschahen. Umso mehr erstaunen die persönlichen Eingeständnisse von Exilanten, die wieder die Annäherung an Tibet suchen.

Mit Texten von Alai, Jamyang Norbu, Tsering Wöser, Tenzin Tsundue und vielen anderen.

Alice Grünfelder studierte Sinologie und Germanistik in Berlin. Als DAAD-Stipendiatin ging sie für zwei Jahre nach Chengdu, Provinz Sichuan in China. Zahlreiche Reisen führten sie nach Tibet, u.a. war sie drei Monate als Dolmetscherin in Osttibet tätig. Ihr Studium schloß sie 1995 mit einer Magisterarbeit über neuere tibetische Literatur ab. Von 1997-99 arbeitete sie als Lektorin beim Unionsverlag in Zürich, kehrte danach nach Berlin zurück, wo sie u.a. eine Agentur für Literaturen aus Asien gründete.