Ihr Warenkorb
keine Produkte

Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschprachigen Raum

 
Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz): Lesungen chinesischer Autoren, Konzerte mit chinesischer Musik, Chinafeste, Ausstellungen im Museen und Galerien mit Chinabezug, und vieles mehr. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. 

Möchten Sie alle zwei Monate eine Übersicht der aktuellen Termine erhalten? So abonnieren Sie meinen Newsletter hier.
 

Veranstaltungen der Buch-Pagode

Kulinarische Rundgänge - China in Hamburg

Die beliebten kulinarischen Rundgänge mit Einkehr in besonderen chinesischen Restaurants werden auch 2018 wieder angeboten. Alle Fans der chinesischen Küche kommen hier voll auf ihre Kosten: neue Restaurants kennenlernen, viele verschiedene Gerichte probieren und das in netter Runde von maximal 15 Teilnehmern. Mehr...  

 

Veranstaltungen anderer Veranstalter

Lesungen, Vorträge, Theater, Konzerte

Vertragshäfen und Kanonenboote, Vortragsreihe, Düsseldorf
Der Austausch zwischen China und den westlichen Großmächten wurde bestimmt durch das Vertragssystem. Seinen konkreten Ausdruck fand dies vor allem in den Vertragshäfen und den ausländischen Niederlassungen. Dort bildeten sich Kontaktzonen heraus, die auf der einen Seite von westlicher Dominanz und Aggression bestimmt wurden, gleichzeitig aber auch dem intensiven Austausch von Waren, Menschen und Ideen dienten. Die Veranstaltung beleuchtet Entstehung, Funktionsweise und Rolle dieser Vertragshäfen vor dem Hintergrund der chinesischen und internationalen Politik.
11.10.-13.12.2018, Konfuzius-Institut Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 63, 40210 Düsseldorf, Mehr...

Die Magie der asiatischen Märchen, Lesung, Norddeutschland

Aschenputtel und Rotkäppchen kennt jeder. Doch wussten Sie, dass der asiatische Raum auch „Die Wiege der Märchen“ genannt wird? Schauspielerin Janette Rauch entführt Sie in die fremden Kulturen und erzählt Märchen, Mythen, Sagen und Geschichten aus dem Libanon, aus China, Tibet, Syrien und Afghanistan. Ein Abend voller Magie und Wunder, begleitet von stimmungsvoller Musik.
01.-22.11.2018, Cloppenburg, Haselüne, Tostedt, Bremervörde, Cuxhaven, Wildau, Mehr...

Zheng He – als die Drachenschiffe kamen, Theater, Göttingen

Die Erzählungen von den Reisen Zheng Hes kennt in China jedes Kind. Das Karin Schäfer Figuren Theater erzählt die Geschichte von Zheng He, dem großen chinesischen Entdecker, als Geschichte derjenigen Menschen, die ihm begegnet sind.
07.11.2018, Deutsches Theater Göttingen, Theaterplatz 11, 37073 Göttingen, Mehr...

Big Data trifft Big Brother, Vortrag, Heidelberg

Die Nachricht über die Einführung eines Sozialkreditsystems in der Volksrepublik China hat in Deutschland für Aufsehen gesorgt. Doch wie funktioniert ein solches System? Wie kann man das Sozialverhalten von 1,4 Mrd. Menschen digital erfassen? Und was ist der Sinn dieser technologischen Entwicklung? Die Politologin und Sinologin Katika Kühnreich beschäftigt sich intensiv mit der digitalen Revolution und engagiert sich im Chaos Computer Club.
07.11.2018, DAI Heidelberg, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, Mehr...


Chinesische Kaiserpaläste und Europas Hofkultur, Vortrag, Hamburg
Die Experten Dr. Hans-Wilm Schütte und Prof. Scholz-Hänsel präsentieren die jeweiligen Palastkulturen und vertiefen das Thema im gemeinsamen Gespräch. Dabei zeigen sie seltenes Bildmaterial vom Kaiserpalast in Beijing, der kaiserlichen Sommerresidenz in Chengde etc., sowie von El Escorial in Madrid und andere und geben Einblicke in die Besonderheiten, von der Baukunst über die Hofkultur bis hin zur touristischen Vermarktung in der Gegenwart.
13.11.2018, Instituto Cervantes, Fischertwiete 1, Hamburg, Mehr...

Eine Mango für Mao, Lesung, Frankfurt am Main

Wei Zhang wurde während der Kulturrevolution in Chongqing, VR China, geboren, und lebt seit 1990 in der Schweiz. Im Rahmen der Lesung liest is aus "Eine Mango für Mao", ihrem ersten Roman.
15.11.2018, Zentralbibliothek der Stadbücherei, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main, Mehr...

Tee-Cocktails und Tempelküche, Kochkurs, Leipzig

Das chinesisch-deutsche Duo Wang/Schulz bereiten fünf Highlights aus der chinesischen Tempelküche zu. Dazu werden ausgesuchte Tees in ungewöhnlicher Form als Coldbrews und Tee-Cocktails gereicht. Kulinarische Traditionen Chinas treffen auf vegetarischen Zeitgeist; chinesische Teekultur zeigt ihre überraschende Seite als Basis für moderne Mixgetränke.
15.11. 13.12.2018, Kolonnadenstraße 17, 04109 Leipzig, Mehr...

AsianArt Ensemble: Neue Seidenstraße, Konzert, Köln
Das in Berlin beheimatete „AsianArt Ensemble“ hat sich in seiner einzigartigen Besetzung mit Instrumenten aus China, Japan, Korea und europäischen Streichern zum Ziel gesetzt, jenseits der bekannten Strömungen der Neuen Musik oder der sogenannten Weltmusik eine „Aktuelle Musik der Welt“ zu kreieren. Die Konzertprogramme eröffnen neue Klangräume, die weder dem europäischen noch dem asiatischen Kulturkreis direkt zugeordnet werden können.
23.11.2018, Japanisches Kulturinstitut, Universitätsstraße 98, 50674 Köln, Mehr...

Endstation China?, Lesung, München

Es ist das Land mit der größten Bevölkerungsdichte der Welt: China. Man denkt an technischen Fortschritt und starkes Wirtschaftswachstum. Doch wie steht es mit der Demokratie? Liao Yiwu und Kai Strittmatter berichten. Der im deutschen Exil lebende chinesische Autor Liao Yiwu erhielt 2012 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Kai Strittmatter ist einer der besten China-Kenner Deutschlands, für die Süddeutsche Zeitung berichtet er aus Peking.
27.11.2018, Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München, Mehr...

Ernährungswandel in China und seine Folgen, Vortrag, Bremen

Steigende Einkommen und eine Modernisierung des Agrarsektors sorgen zunehmend auch in China zu Veränderung der Ernährungsmuster. Wie misst man derartige Veränderungen, was sind die gesundheitlichen Folgen? Welche Konsequenzen ergeben sich für Umwelt, Handel und Preise für Lebensmittel bei uns in Deutschland? Diesen und weiteren Fragen geht der Vortrag von Entwicklungsökonomin und Sinologin Lena Kuhn nach.
28.11.2018, Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen, Mehr...

Die Bauernkapitalisten von Zhejiang, Vortrag, Frankfurt am Main

Die Idee „reiche Stadt, armes Land“ stimmt für China so nicht. Bauern haben schon in den 80er-Jahren Gemeinschaftsunternehmen gegründet, die inzwischen zu Konzernen herangewachsen sind – vom sozialistischen Kollektiv zur GmbH. Einblick in die Verhältnisse der "Bauernkapitalisten" erhielt der Sinologe und Autor Dr. Hans-Wilm Schütte. Er hatte Gelegenheit, Bewohner von Bauernvillen persönlich kennenzulernen, besichtigte auch ihre Betriebe – und kam aus dem Staunen nicht heraus.
29.11.2018, Konfuzius-Institut Frankfurt, Dantestr. 9, 60325 Frankfurt, Mehr...

China Outdoor, Filmfestival, Nürnberg + Erlangen

Seit 2010 veranstaltet das Konfuzius-Institut alle zwei Jahre ein chinesisches Filmfestival. Das 5. Chinesische Filmfestival steht unter dem Motto „China Outdoor“ und gibt einen Einblick in die junge chinesische Outdoor-Szene. Gleichzeitig möchten wir auch Kultur- und China-Interessierten im Allgemeinen zeigen, wie die Themen Outdoor-Sport und Freizeitgestaltung in der Natur in China wahrgenommen werden – auch von den Bevölkerungsgruppen, die sich diesen Luxus nicht leisten können.
28.11.-02.12.2018, Lamm-Lichtspiele (Erlangen),Casablanca Filmkunsttheater (Nürnberg) und  Boulderhalle E4 (Nürnberg), Mehr...

Geschichten von Baguette und Baozi, Expertengespräch und Tasting, Hamburg

Essen und Trinken spielt in China bekanntermaßen eine große Rolle, aber auch in Europa haben sich vielfältige Kulturen herausgebildet, und Frankreich ist ein gutes Beispiel. Als Kennerin französischer und chinesischer Küche befragt die Moderatorin Annett Kahl ihre Gäste: Chen Qiuyi ist bekannt für mehrere preisgekrönte Restaurants in Hamburg, die traditionelle chinesische Küche vom Feinsten bieten, aber auch offen für Neues sind. „Der Franzose“ von Axel Taris ist wiederum schon lange nicht mehr ein französischer „Geheimtipp“ in Hamburg. Im anschließenden Tasting können sich die Gäste den Gaumenfreuden zuwenden und eigene Erfahrungen sammeln.
04.12.2018, Institut français, Heimhuder Straße 55, 20148 Hamburg, Mehr...

Maos große Hungersnot in vergleichender Perspektive, Vortrag, Leipzig

In der Großen Hungersnot während des „Großen Sprungs nach vorne“ (1958-1961) starben 15 bis 40 Millionen chinesischer Bauern. Oft wurde diese Katastrophe auf die Politik Maos und Machtkämpfe in der KPCh zurückgeführt. Prof. Dr. Felix Wemheuer (Universität Köln) wählt eine andere Perspektive und analysiert das Ereignis im historischen Kontext von China als traditionelles „Land der Hungersnöte“.
10.12.2018, Konfuzius-Institut Leipzig e.V., Otto-Schill-Straße 1, 04109 Leipzig, Mehr...

AsianArt Ensemble: Gegenübergestellte Zeit IV, Konzert, Berlin

Das seit 2009 existierende AsianArt Ensemble widmet sich der Kreation einer neuen Musiksparte, die weder allein sogenannte Weltmusik sein will, noch gänzlich in der Neuen Musik beheimatet ist und die man als »Aktuelle Musik der Welt« bezeichnen könnte. Begriffe wie »gegen«, »über« und »Zeit« charakterisieren diese Konzertreihe, die Brücken über Musikkulturen und Zeiten schlagen will.
12.12.2018, Kultur Büro Elisabeth, Invalidenstr. 4a, 10115 Berlin, Mehr...

Taking Breath + Studies on Postcolonialism, Tanztheater, Hamburg

Der chinesische Tänzer Naishi Wang tritt mit eigenen Choreographien im Monsum Theater in Hamburg auf. In "Taking Breath" beschäftigt sich Naishi Wang mit Klimawandel und dem Atmen. In "Studies on Postcolonialism", einer Serie von Kurzchoreografien, durchleuchtet er zusammen mit Raha Nejad die weiße Vorherrschaft im zeitgenössischen Tanz.
13.-14.12.2018, Taking Breath, 17.-18.12.2018, Studies on Postcolonialism, Monsun Theater, Friedensallee 20, 22765 Hamburg, Mehr...

China - Von Shanghai nach Tibet, Diavortrag, Celle

„Globerolli“ Andreas Pröve entführt auf eine abenteuerliche Bilderreise durch das „Reich der Mitte“. Von Shanghai fuhr Pröve flussaufwärts, unternahm Abstecher zu den weltberühmten Steinsäulen, Phänomenen wie den „Flammenden Bergen“, den mit Seen durchzogenen Sandwüsten im Westen und einzigartigen Terrassenlandschaften im Süden Chinas. Und stets traf er auf Menschen, die ihm auf seiner Reise unentwegt ihre Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft zuteil werden ließen.
03.01.2019, CD Kaserne, Hannoversche Straße 30b, 29221 Celle, Mehr...

Das Große Chinesische Neujahrskonzert, Hamburg + Bonn + Dresden

Jahr für Jahr wird ein traditionelles Orchester aus unterschiedlichen chinesischen Regionen von einem Expertengremium ausgewählt, das die Höhepunkte seines lokalen Musikschaffens im Westen darbieten darf. 2019 begibt sich das berühmte Suzhou Chinese Orchestra unter der Leitung von Maestro Pang Kapang auf Tournee. Es ist eines der ältesten Orchester für traditionelle chinesische Musik.
16.01.2019 - Hamburg, 19.01.2019 - Bonn; 03.02.2019 - Dresden, Mehr...

 

Ausstellungen

Walter Bosshard / Robert Capa - Wettlauf um China, Ausstellung, Zürich
Der Schweizer Walter Bosshard hat den modernen Fotojournalismus mitgeprägt. Ab 1931 konzentrierte sich Bosshard auf China, 1933 liess er sich in Peking nieder. Die Ausstellung der Fotostiftung Schweiz zeigt neue, unbekannte Bilder von Walter Bosshard und konfrontiert sie mit den gleichzeitig in China entstandenen Reportagen von Robert Capa.
22.09.-10.02.2018, Fotostiftung Schweiz, Grüzenstrasse 45, 8400 Winterthur (Zürich),  Mehr...

Geburtsort Yokohama, Ausstellung, Frankfurt am Main

Malerei, Skulptur, Bronze, Cloisonné und Jade aus China und Japan: Die Asiatica-Sammlung des Unternehmers Werner Reimers (1888–1965) umfasst beinahe alle wichtigen Sparten der Ostasiatischen Kunst. Anlässlich des Erscheinens des Gesamtkatalogs zeigt das Museum Angewandte Kunst rund 60 ausgewählte Werke der Sammlung.
25.10.-24.02.2018, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt, Mehr...

Kulturgeschichte des chinesischen Buches, Ausstellung, Frankfurt am Main

Die Ausstellung zeigt Objekte, Fotos und Abbildungen, die die geschichtliche Entwicklung des Buches in China illustrieren. Führungen durch die Ausstellung mit Tee-Zeremonie werden am 06.11. und 27.11. durch die Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V. und das Tee- & Kulturhaus Chá Dào angeboten.
02.11.-01.12.2018, Zentralbibliothek der Stadbücherei, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main, Mehr...

Einsatz in Tschingtau, Ausstellung, Gütersloh
Die Ausstellung zeichnet zunächst die heute weitgehend vergessene Geschichte der kleinen deutschen Kolonie in China nach und zeigt anhand einiger Biografien aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf, wie es Menschen aus der preußischen Provinz Westfalen in die chinesische Provinz Shandong verschlug und was sie dort erlebten. 
noch bis 11.11.2018, Stadtmuseum Gütersloh, Kökerstraße 7–11a, 33330 Gütersloh, Mehr...

Facetten des Erinnerns, Ausstellung, Heidelberg

Ni Shaofeng und Deng Huaidong, zwei in den frühen 1960er Jahren in China geborene Künstler, setzen sich, ein halbes Jahrhundert nach dem Höhepunkt der Kulturrevolution 1968 in China, intensiv mit der visuellen Propaganda jener Zeit auseinander, deren Wirkungen in den 1968er Bewegungen auf der ganzen Welt zu spüren waren.
noch bis 11.11.2018, Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Mehr...

Das Idyll des Ostens - Chinesische Tuschmalerei, Ausstellung, Stralsund

Prof. Shaohua Huang und Prof. Xiandao Fang sind bekannte zeitgenössische chinesische Künstler. Aus Faszination zum Landleben in ihrer Heimat malen sie mit Pinsel und Tusche ihre Traum-Idylle auf dünnem chinesischen Reispapier. Alte Traditionen und neue Entwicklungen der chinesischen Malerei verschmelzen in ihren Bildern zu einem einzigartigen persönlichen Stil.
noch bis 23.11.2018, Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen, Tribseer Damm 76, Stralsund, Mehr...

Inky Bytes. Tuschespuren im Digitalzeitalter, Ausstellung, Hamburg

Zeitgenössische und traditionelle chinesischer Kunst im Dialog. Die Arbeiten der Künstler Liu Ding, Dagmar Rauwald, Shan Fan, Yang Yongliang und Zhou Fei sowie das Projekt Rubbing Mountains and Printing the Lake beleuchten verschiedene Aspekte der Digitalisierung und Urbanisierung. 
noch bis 13.01.2019, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz, 20097 Hamburg, Mehr...


Cao Fei, Ausstellung, Düsseldorf
Die chinesische Künstlerin Cao Fei (*1978) gilt als Pionierin einer Künstlergeneration, für die digitale Medien und Netzwerktechnologien zum Alltag gehört. In Auseinandersetzung mit den neuesten medialen Errungenschaften entfaltet die in Peking lebende Künstlerin ihr vielseitiges Werk: Videos und Fotografien, Multimedia-Installationen sowie noch nie in Ausstellungen gezeigte Zeichnungen.
noch bis 13.01.2019, K21 Ständehaus, Ständehausstraße 1, 40217 Düsseldorf, Mehr...

Alle Farben Chinas!, Ausstellung, Düsseldorf

Es werden Keramik-Stücke aus fünf Kaiserdynastien und verschiedenen regionalen Produktionszentren vorgestellt, von denen viele einen derart hohen Grad an technischer Perfektion und modern wirkender, puristischer Ästhetik besitzen, dass kaum zu glauben ist, dass es sich um Jahrhunderte alte Handwerkskunst handelt.
noch bis 31.03.2019, Hetjens-Museum, Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf, Mehr...