Ihr Warenkorb
keine Produkte

Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschprachigen Raum

 
Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz): Lesungen chinesischer Autoren, Konzerte mit chinesischer Musik, Chinafeste, Ausstellungen im Museen und Galerien mit Chinabezug, und vieles mehr. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. 

Möchten Sie alle zwei Monate eine Übersicht der aktuellen Termine erhalten? So abonnieren Sie meinen Newsletter hier.
 

Veranstaltungen der Buch-Pagode

Kulinarische Rundgänge - China in Hamburg

Die beliebten kulinarischen Rundgänge mit Einkehr in besonderen chinesischen Restaurants werden auch 2019 wieder angeboten. Alle Fans der chinesischen Küche kommen hier voll auf ihre Kosten: neue Restaurants kennenlernen, viele verschiedene Gerichte probieren und das in netter Runde von maximal 15 Teilnehmern. Mehr...  

 

Veranstaltungen anderer Veranstalter

Lesungen, Vorträge, Theater, Konzerte


Retrospektive Shi Hui, Filmreihe, Zürich
In Shanghai wurde Shi Hui (1915–1957) als «Kaiser der Bühne» gefeiert: Er spielte in über zwanzig Filmen, führte Regie in Film und Theater und engagierte sich in verschiedenen Funktionen in der Shanghaier Theater- und Filmwelt. Die Retrospektive im Filmpodium präsentiert Shi Hui sowohl als Regisseur wie als herausragenden Schauspieler und gibt gleichzeitig einen Einblick in das Shanghaier Filmschaffen der 1940er- und 1950er-Jahre.
21.02.-14.03.2019, filmpodium, Nüschelerstrasse 11, 8001 Zürich, Mehr...


Mulans Töchter, Lesung, Berlin + Frankfurt am Main
In ihrem Buch Mulans Töchter lässt Bettine Vriesekoop Frauen aus Chinas neuer Mittelklasse zu Wort kommen. Wie orientieren sie sich an historischen Vorbildern und treten gleichzeitig aus deren konservativen Schatten heraus? Für ihr Buch führte Bettine Vriesekoop zahlreiche Interviews mit Frauenrechtlerinnen, Unternehmerinnen, Prostituierten, Lesben und Wissenschaftlerinnen und ermöglicht so einen Einblick in die ungeheuren gesellschaftlichen Veränderungen des modernen Chinas. Ihre beeindruckenden Frauenporträts sind eingebettet in einen historischen Rahmen zur Stellung der Frau im Laufe der Jahrhunderte.
05.03.2019, Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin, Goßlerstr. 2-4, 14195 Berlin, Mehr...
07.03.2019, Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Hedderichstraße 32, 60594 Frankfurt am Main, Mehr...

Eva Siao: Mein China, Vernissage + Filmscreening, Düsseldorf

Zur Eröffnung der Ausstellung "Mein China" mit Fotos von Eva Siao sprechen Dagmar Yu-Dembski, Autorin und Geschäftsführerin des Konfuzius-Institut an der FU Berlin und Erika Siao, Enkelin der Fotografin Eva Siao. Zum Abschluss wird der Dokumentarfilm "Mein Traum, meine Liebe, meine Hoffnung – Lebenserinnerungen der Eva Siao" gezeigt. Die Regisseurin Martina Fluck ist anwesend und wird vor Beginn des Filmes einige einführende Worte sagen.
08.03.2019, Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf, Mehr...

Der "Tausend-Zeichen-Klassiker": Grundschulfibel und Meisterwerk, Vortrag, Hannover + Basel

Wer im alten China eine Grundschulbildung hatte, kannte den Tausend-Zeichen-Klassiker auswendig. Der aus dem 6. Jahrhundert stammende Text besteht aus 250 Versen zu je vier Schriftzeichen, die poetische Bilder erzeugen und reiche Bedeutungsgehalte vor Augen führen. Die Bedeutung des Tausend-Zeichen-Klassikers geht jedoch weit über diejenige einer Grundschulfibel hinaus, denn er dinete auch Künstlern und sogar Kaisern als Grundlagentext der Schreibkunst. Das kalligraphische Abschreiben dieses Textes wird seit dem 6. Jahrhundert gepflegt. Seit einigen Jahren wird der Text auch wieder neu in chinesische Grundschul-Lehrpläne aufgenommen. Eva Lüdi Kong, Sinologin und Übersetzerin, präsentiert den "Qianziwen".
18.03.2019, Leibniz Universität Hannover, Schloßwender Straße 1, 30159 Hannover, Mehr...
26.03.2019, Confucius Institute at the University of Basel, Steinengraben 22, 4051 Basel, Mehr...

Die Vogelschaupläne von Tsingtau, Vortrag, Duisburg

Zwei Welten stießen aufeinander, als das Deutsche Kaiserreich sich den Traum von einem Handelsstützpunkt in China in Tsingtau erfüllte. Mit kunstvoll gezeichneten Vogelschauplänen haben chinesische Künstler damals das Stadtbild festgehalten. Gert Kaster hat diese Dokumente zusammengetragen und für seine Leser in ihren zeitlichen Kontext eingebettet. Gert Kaster erzählt von dem langjährigen deutsch-chinesischen Buchprojekt, das in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Qingdao realisiert worden ist.
21.03.2019, Konfuzius-Institut Metropole Ruhr, Bismarckstraße 120, 47057 Duisburg, Mehr...

Die Reisen des Marco Polo, Lesung und Konzert, Alt-Ruppin

Die Schauspielerin Eva Mattes begibt sich auf die Spuren des berühmten Venezianers, dessen Name noch heute eine kulturelle Brücke zwischen Europa und China schlägt. Passend dazu präsentiert die lautten compagney eine Fusion aus europäischer Barockmusik und traditioneller chinesischer Musik. Mit Wu Wei, einem Virtuosen auf der Mundorgel Sheng, ist zudem ein heutiger Grenzgänger zwischen den Kulturen von Ost und West zu erleben.
23.03.2019, Neumühle Molchow, Neumühle 3, 16827 Alt-Ruppin, Mehr...

FAZI, Konzert, Hamburg 

Das Konzert der vierköpfigen chinesischen Post-Punk und Indie-Rockband FAZI wird präsentiert vom Label Maybe Mars unter der Mitwirkung des Konfuzius-Instituts an der Universität Hamburg. Zusammengefunden haben sich die jungen Männer 2010 (damals unter dem Namen The Fuzz) in der zentalchinesischen Stadt Xi’an. Ihre Musik sprudelt vor Lebendigkeit und faszinierenden Geräuschen, und der Gesang gleitet auf einem Teppich von explosiven Gitarrensounds und wuchtigem Rhythmus. Text und Musik sind geprägt von der schnellen gesellschaftlichen Entwicklung Chinas.
29.3.2019, Hafenklang, Große Elbstraße 84, 22767 Hamburg, Mehr...

Zwischen Dichtung und Wahrheit, Vortrag, Basel 

Andrea Riemenschnitter widmet sich in ihrem Vortrag den Revolutionserzählungen in der chinesischen Literatur und der performativen Kultur. In diesem Vortrag sollen einige Stationen der revolutionären Neuerfindung der Nation im Medium von Literatur und performativer Kultur betrachtet werden, um die im Film Bangzi Melody eingenommene Perspektive auf die ländliche Gesellschaft der Mao-Zeit in ihrem Bezug zur Gegenwart zu reflektieren.
02.04.2019, Confucius Institute at the University of Basel, Steinengraben 22, 4051 Basel, Mehr...

Was wird aus den alten Dörfern?, Vortrag, Hamburg 

Seit Beginn der Reformära vor nunmehr 40 Jahren strömen immer mehr junge Leute vom Land in die Städte. Zurück bleiben Dörfer, in denen fast nur noch die Alten leben. Ebensolche Dörfer aber besitzen oft großen historischen Wert. Allein die Provinz Zhejiang hat heute 971 solcher Dörfer als besonders wertvoll und schutzwürdig anerkannt. Der Referent, Dr. Hans-Wilm Schütte, konnte mehrere historische Ortschaften persönlich kennenlernen und mit Denkmalschützern über ihre Probleme und verschiedene Lösungen sprechen. Er stellt einige sehr unterschiedliche Beispiele in Wort und Bild vor.
05.04.2019, Restaurant Ni Hao, Wandsbeker Zollstraße 25-29, 22041 Hamburg, Mehr...

Nixon in China, Oper, Stuttgart

Neben der Mondlandung der Apollo 11 war der Besuch von Richard Nixon bei Mao Tse-tung seinerzeit eines der größten Medienereignisse.  John Adams, Alice Goodman und Peter Sellars zielten mit ihrer Oper nicht auf eine oberflächliche oder karikierende Darstellung des Besuchs. Sie wollten eine „heroische Oper“ über die Konstruktion von modernen Mythen schreiben – mit archetypischen Situationen und Figuren. Und es ging ihnen um den Aspekt des Medialen, um die Macht der Bilder, um den Gegensatz zwischen vermeintlich objektiver Wirklichkeit und subjektiver Wahrnehmung.
07.04.2019 Premiere, 12.04., 20.04., 03.05., 09.05. und 11.05. weitere Termine, Staatsoper Stuttgart, Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart, Mehr...


China First, Vortrag, Berlin 
China hat sich in wenigen Jahrzehnten vom Armenhaus im Mao-Look zur Hightech-Nation gewandelt. Vielspurige Autobahnen und Hochgeschwindigkeitszüge verbinden die Zentren. Oft heißt es, die Technologie sei nur importiert, ja geraubt, und die sozialen und ökologischen Probleme seien übermächtig. Doch das ist eine gefährliche Täuschung, wie Theo Sommer, Journalist und Historiker, langjähriger Chefredakteur und Mit-Herausgeber der Wochenzeitung DIE ZEIT, in seinem Vortrag eindrucksvoll zeigt. Das chinesische Jahrhundert hat begonnen - es kommt jetzt darauf an, es zu verstehen und sich zu behaupten.
08.04.2019, Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin, Mehr...

Das neue Kreditpunkte-System in China, Vortrag, Bremen

Mit ihrer Vision von einer "harmonischen Gesellschaft" besinnt sich die chinesische Regierung zurück auf alte, konfuzianische Werte. Ein Sozialpunktesystem soll die Gesellschaft darin unterstützen, zu mehr Aufrichtigkeit sowie zu ökologischem und sozialem Verhalten zurückzufinden. Über dieses System wird zur Zeit intensiv diskutiert. Madeleine Genzsch will mit ihrem Vortrag "Das neue Kreditpunkte-System in China. Soziale und ökologische Verhaltensanreize oder Überwachungs-Albtraum? Ein Beitrag zum Verständnis Chinas.“ solide Informationen für eine unvoreingenommene Diskussion bieten.
11.04.2019, Gemeindezentrum Zion, Vereinigte Ev. Gemeinde Bremen-Neustadt, Kornstr. 31, 28201 Bremen, Mehr...

Zukunft? China!, Vortrag, Heidelberg

Der langjährige China-Korrespondent, Frank Sieren, hat es in seinem Ende 2018 erschienenen Buch "Zukunft? China!" gewagt, die Frage zu beantworten, wie China unser Leben, unsere Politik und unsere Wirtschaft verändern wird. Eine Frage mit vielen Antworten, hinter denen das Betriebsgeheimnis des chinesischen Erfolgs der letzten 40 Jahre sichtbar wird: Chinas Weg vom Imitator zur Innovationsweltmacht der vierten Revolution, bei der „sich die Chinesen anschicken, den Westen abzuhängen.“
10.04.2019, Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, Mehr...

Feste in China, Vortrag und Film, Stralsund

Welche Feste feiern die Chinesen? Das bekannteste und wichtigste ist wohl das Frühlingsfest, mit dessen Anfang jedes Jahr ein neues Tierkreiszeichen verbunden ist. 2019 ist zum Beispiel das Jahr des Schweins. Im Laufe des Jahres gibt es weitere traditionelle Feste und Feiertage mit langer Geschichte, die die chinesische Kultur geprägt haben. Andrea Döteberg, Sinologin und Leiterin der Geschäftsstelle des Konfuzius-Instituts Stralsund, eräutert in ihrem Vortrag die Hintergründe. Die Filmbeiträge veranschaulichen die oft farbenprächtigen Feste.
11.04.2019, Konfuzius-Institut Stralsund, Alter Markt 5, 18439 Stralsund, Mehr...

FAZI (Peking) und LeRoy (München), Konzert, München

FAZI ist eine Band, die nachhaltig beeindruckt. 2010 in Xian gegründet, hat sie ihren Hauptsitz inzwischen nach Peking verlegt. Ihre Musik ist mit einer Dampfwalze zu vergleichen, die unaufhörliches Rauschen produziert. Der Gitarrensound explodiert über einer energetischen Rhythmusgruppe. Die chinesischen Texte klingen kraftvoll und unverwüstlich. Leo Hopfinger alias “LeRoy” produziert Zeiträume: So sehr das Hören seiner Produktionen einer räumlichen Erfahrung gleichkommt, so sehr stehen seine Musikstücke in Kontakt mit dem Zeitgeist dieser Tage.
12.04.2019, Import Export (Kreativquartier), Dachauerstr. 114, 80636 München, Mehr...

Jingzhi - Kleine Köstlichkeiten der chinesischen Küche, Kulinarischer Rundgang, Hamburg

Das chinesische Wort 精致 jingzhi bedeutet so viel wie „delikat“ oder „exquisit“. Es ist in China sowohl für Dim Sum als auch für eine Vielfalt von kalten und warmen Vorspeisen das Adjektiv, das jeder Koch gerne hören möchte. Auf diesem Rundgang begeben wir uns auf eine Entdeckungstour durch das Hamburger Grindelviertel und werden die Vokabel anhand von praktischen Beispielen mit Bedeutung füllen.
27.04.2019, Buch-Pagode, Hamburg, Mehr...


Die Neuerfindung der Diktatur, Vortrag, Heidelberg
China ist längst einer der Motoren der Weltwirtschaft. Innenpolitisch blieb das Land dabei immer autoritär, außenpolitisch zurückhaltend. Doch unter Xi Jinping, dem mächtigsten Staats- und Parteichef seit Mao, erfindet sich der autoritäre Staat neu, in offener Konkurrenz zum Westen. Peking setzt auf Big Data und künstliche Intelligenz wie keine zweite Regierung. Die Partei glaubt, den perfektesten Überwachungsstaat schaffen zu können, den die Erde je gesehen hat. Das Ziel ist die Kontrolle der KP über alle und alles. Der Referent, Kai Strittmatter, beschreibt die Mechanismen der Diktatur und zeigt, was diese Entwicklung für uns bedeutet.
12.05.2019, Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, Mehr...

Wer war Konfuzius? Sein Leben und seine Lehre, Vortrag, Stralsund

Wie keine andere historische Figur hat Konfuzius die chinesische Gesellschaft mit seinem Denken und Handeln beeinflusst. Wer war dieser Mann, auf dessen Philosophie sich die chinesische Führung nach mehr als 2000 Jahren wieder besinnt. In dem Vortrag von Andrea Döteberg, Sinologin und Leiterin der Geschäftsstelle des Konfuzius-Instituts Stralsund, erfahren Sie, welchen Stellenwert das konfuzianische Denken in der Gesellschaft Chinas bis heute hat und wie es sich auswirkt.
16.05.2019, Konfuzius-Instituts Stralsund, Alter Markt 5, 18439 Stralsund, Mehr...

Hao chi  - Chinas Küchen zuhause in Hamburg, Kulinarischer Rundgang, Hamburg

Die Küche Chinas ist vielfältig, im allgemeinem unterscheidet man zwischen 4-5 Regionalküchen. Jede hat ihre eigenen Garmethoden und Gewürze. Drei verschiedene Küchen und ihre typischen Gerichte werden Sie auf diesem Rundgang kennenlernen.
24.05.2019, Buch-Pagode, Hamburg, Mehr...

 

Ausstellungen

Luxus Pur – Lack aus Ostasien, Ausstellung, Hamburg 
Im Frühjahr 2019 präsentiert sich die materielle Kultur Chinas, Koreas und Japans in den Ostasien-Räumen des MKG von ihrer luxuriösen Seite – der Lackkunst. Neben wesentlichen Objektgruppen stellt die Ausstellung wichtige Lacktechniken, charakteristische Motive, einzelne Meister und ihre Malereien und Farbholzschnitte sowie japanische Blockdruckbücher vor. 
28.02.-26.05.2019, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz, 20099 Hamburg, Mehr...


Eva Siao - Mein China, Ausstellung, Düsseldorf 
Im Rahmen des Duesseldorf Photo Weekend 2019 präsentiert das Haus der Universität einen Ausschnitt aus dem großen Œuvre der Fotografin Eva Siao (1911-2001) mit der Ausstellung "Mein China". Ihre Schwarzweißfotografien sind ein einmaliges Zeugnis der Zeitgeschichte und Alltagskultur Chinas. In einer Zeit, in der Bilder vor allem erzieherische Werte vermitteln und kommunistische Ideale verkörpern sollen, schafft die Künstlerin ein Oeuvre, das die sozialistische Transformation dokumentiert, aber ebenfalls, mit stillem Pathos, vom Alltag in China erzählt.
08.03.–30.04.2019, Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf, Mehr...


Von Schmetterlingen und Drachen, Ausstellung, Neumünster 
Die Ausstellung „Von Schmetterlingen und Drachen“ zeigt textile Schätze südchinesischer Bergvölker, zusammengetragen von Friedhelm Petrovitsch, Privatsammler aus Eschweiler. Ergänzt wird die Ausstellung durch seine beeindruckenden Fotografien, die die Kleidung im Alltag ihrer Trägerinnen und Träger zeigt. 
noch bis 10.03.2019, Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1, 24534 Neumünster, Mehr...

Magische Lichterwelten, Ausstellung, Halle

Diese Ausstellung ist ein Erlebnis für die ganze Familie und für jedes Alter geeignet. Die beeindruckenden Lichtinstallationen zeigen dabei Realistisches und Fantastisches für jeden Geschmack. Natürlich kann man die vielfältigen Figuren und Installationen auch am Tag sehen, aber Ihre wahre Schönheit und Pracht entfalten sie erst mit Einbruch der Dunkelheit. Dann erwecken über 12.000 LED-Lampen die Figuren scheinbar zum Leben und lassen ihre Betrachter in die magischen Lichterwelten eintauchen. 
noch bis 17.03.2019, Zoologischer Garten Halle, Reilstraße 57, 06114 Halle, Mehr...

Alle Farben Chinas!, Ausstellung, Düsseldorf
Es werden Keramik-Stücke aus fünf Kaiserdynastien und verschiedenen regionalen Produktionszentren vorgestellt, von denen viele einen derart hohen Grad an technischer Perfektion und modern wirkender, puristischer Ästhetik besitzen, dass kaum zu glauben ist, dass es sich um Jahrhunderte alte Handwerkskunst handelt.
noch bis 31.03.2019, Hetjens-Museum, Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf, Mehr...

The D-Tale, Video Art from the Pearl River Delta, Ausstellung, Berlin

Video art in the region of the Pearl River Delta (PRD) emerged as early as the mid-1980s. The movement was carried forward, in the 90s, by the rise of certain collectives and individuals, including the “Big Tail Elephants Working Group”, the “Borges Bookstore”, “U-theque”, Jiang Zhi and Cao Fei. As the first international branch of an Asian art institution, namely, the Guangdong Times Museum, Times Art Center Berlin is pleased to present its inaugural exhibition The D-Tale, Video Art from the Pearl River Delta.
noch bis 13.04.2019, Times Art Center, Potsdamer Straße 87, 10785 Berlin, Mehr...


Hongkong Connection, Ausstellung, Bremen
Nach der Niederlage Chinas in den Opiumkriegen ergriffen viele Kaufleute die günstige Gelegenheit, Handel in den chinesischen Hafenstädten zu betreiben. So auch der Bremer Johann Lauts, der sich 1878 als Kaufmann in Hongkong niederließ. Sein Leben rund um Firma und Familie dokumentierte er mit seiner Kamera. Johann Lauts war außerdem ein wichtiger Kontakt für das Übersee-Museum. Über sein Netzwerk gelangten Sammlungsstücke der bremischen Händler aus China in das Museum. 40 Fotografien aus dem Alltag des bremischen Kaufmanns Johann Lauts sowie 12 Objekte aus der China-Sammlung zeigt die Ausstellung.
noch bis 21.04.2019, Übersee-Museum Bremen, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen, Mehr...


Chinese Whispers, Ausstellung, Wien
Mit CHINESE WHISPERS. Neue Kunst aus der Sigg Collection kommt eine umfassende Ausstellung chinesischer Gegenwartskunst nach Wien. In der Gegenüberstellung von Arbeiten der Sigg Collection und Objekten der MAK-Sammlung schafft das Museum eine diskursive Plattform. Dieses Zusammenspiel beleuchtet die zeitgenössische Kunstproduktion Chinas sowie ihre ästhetischen oder ikonografischen Bezüge.
noch bis 26.05.2019, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Stubenring 5, 1010 Wien,  Mehr...