Ihr Warenkorb
keine Produkte

Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschprachigen Raum

 
Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen zur Literatur und Kultur Chinas im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz): Lesungen chinesischer Autoren, Konzerte mit chinesischer Musik, Chinafeste, Ausstellungen im Museen und Galerien mit Chinabezug, und vieles mehr. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. 

Möchten Sie alle zwei Monate eine Übersicht der aktuellen Termine erhalten? So abonnieren Sie meinen Newsletter hier.

 

Kulinarische Rundgänge – China in Hamburg

Kulinarische Rundgänge mit Einkehr in besondere chinesische Restaurants. Alle Fans der chinesischen Küche kommen hier voll auf ihre Kosten: neue Restaurants kennen lernen, viele verschiedene Gerichte probieren und das in netter Runde von maximal 15 Teilnehmern. Mehr...


Lesungen, Vorträge, Theater, Konzerte

Jia Zhangkes Gedächtnisprojekt 24 City, Vortrag + Film, Frankfurt am Main
JIA Zhangkes Filme können alle als Erinnerungsstücke zur neueren chinesischen Geschichte verstanden werden, keiner aber ausdrücklicher als 24 CITY (2008). Indem der Film Subjektives und Flüchtiges aufzeichnet, verwandelt er Gedächtnis in Geschichte. Chris Berry ist Professor für Filmwissenschaft am King’s College London und der Autor von „Postsocialist Cinema in Post-Mao China: the Cultural Revolution after the Cultural Revolution“ (2004) und dem vierbändigen Standardwerk „Chinese Cinema“ (2012). Vortrag in englischer Sprache.
16.01.2020, Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41, Frankfurt am Main, Mehr...

Chinesisches Neujahrsfest, Gala, Freiburg

Anlässlich des wichtigsten Festes im chinesischen Mondkalender werden chinesische und deutscheKünstler traditionelle und moderne chinesische Kultur auf der Bühne präsentieren. Gesang, Tanz, Musik und chinesischer Kampfsport - ein abwechslungsreiches Programm erwartet Sie.
16.01.2020, Paulussaal Freiburg, Dreisamstraße 3, 79098 Freiburg, Mehr...

Chinesisches Neujahrsfest, Bremen

Gemeinsam mit dem Konfuzius-Institut Bremen e.V. lädt das Übersee-Museum zum wichtigsten chinesischen Fest ein, das dieses Mal ganz im Zeichen der Ratte steht. Mit Konzerten auf traditionellen Instrumenten, Kampfkunst-Vorführungen oder Kochworkshops bietet der Tag ein umfangreiches Programm für Besucherinnen und Besucher jeden Alters. Als Höhepunkt finden zum Abschluss des Festes der Drachentanz und das traditionelle Feuerwerk statt.
18.01.2020, Übersee-Museum Bremen, Bahnhofsplatz 13, 28195 Bremen, Mehr...

Deng Xiaomei International Ensemble: Vom Yangtse zum Rhein, Konzert, Heidelberg

Yangtse und Rhein, zwei Flüsse, beide mythenbeladen und von großem Symbolgehalt. Unendlich sind die Geschichten, Legenden, Lieder und Gedichte, die man sich an ihren Ufern und ihren sie umgebenden Regionen erzählt. Eine musikalische Reise von Ost nach West, vom Yangtse an den Rhein. Die in Deutschland lebende, aus Beijing stammende Künstlerin Deng Xiaomei spannt an der grazilen zweisaitigen Erhu einen großen Bogen zwischen Ost und West. Im musikalischen Dialog mit ihrem hochkarätigen internationalen Ensemble entstehen dabei frische und außergewöhnliche Klangwelten.
25.01.2020, Theater Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg, Mehr...

Frühlingsfest im Yu Garden, Hamburg

Im Mittelpunkt steht das, was der „Hamburg Yu Garden“ selbst zu bieten hat: Chinesische Architektur und Gartenkunst erläutert der Sinologe Dr. Hans-Wilm Schütte mit einer persönlichen Führung am konkreten Beispiel des „Hamburg Yu Garden“. Die Geschichte und Geschichten des „Hamburg Yu Garden“ sind dann Gegenstand eines Frühlings(-fest-)gesprächs zur besten Tea Time. Daran nehmen zahlreiche Kenner der über elfjährigen Entwicklung dieses städtepartnerschaftlichen Projekts teil. Am Abend lädt das Konfuzius-Institut dann zu einem Gesprächszirkel über „Garten und Natur“ mit den Philosophen Jupp Hartman und Dr. Zhang Deng ein.
25.01.2020, „Hamburg Yu Garden“, Feldbrunnenstraße 67, Hamburg, Mehr...

Mulan, Theater, Bad Kreuznach + Meisenheim

Die Geschichte der tapferen Heldin Mulan basiert auf einem chinesischen Gedicht aus dem 5. Jahrhundert und diente schon unzählige Male als Inspiration für literarische Umsetzungen. Das Märchentheater Frankfurt inszeniert "Mulan" in Anlehnung an die chinesische Originalgeschichte, aber auf ihre Weise und entführt die kleinen und großen Zuschauer in eine fernöstliche, exotische Welt.
25.01.2020 in Bad Kreuznach und 26.01.2020 in Meisenheim, Mehr...

Chinesisches Neujahrsfest, Weiz, Österreich

Festliche Atmosphäre und viel Unterhaltung erwarten Sie zum farbenprächtigen und ausgelassenen chinesischen Neujahrsfest in Weiz! Mit Kultur Workshops, einem Neujahrsumzug und Neujahrsrummel (chinesischer Squaredance, Musik, Drachen- und Löwentanz) sowie abschließendem Konzert mit dem Deng Xiaomei International Ensemble.
28.01.2020, Bundesschulzentrum Weiz + Kunsthaus Weiz, 8160 Weiz, Austria, Mehr...

Chinesisches Frühlingsfest Duisburg 2020, Duisburg

Das Chinesische Frühlingsfest Duisburg ist Auftakt für das Chinajahr in Duisburg 2020, in dem eine Reihe von großen China-Events geplant ist. Das Fest startet mit einem bunten Familienprogramm am Nachmittag im Foyer mit freiem Eintritt. Abends wird eine professionelle Bühnenshow geboten.
31.01.2020, Mercatorhalle Duisburg im CityPalais , König-Heinrich-Platz, 47057 Duisburg, Mehr...

Ray Chen & Musik aus China, Konzert, Köln

Das WDR Sinfonieorchester unter Leitung von Tung-Chieh, spielt Werke der chinesischen Komponisten Qigang Chen, Gang Chen / Zhanhao He, Tan Dun und Li Huanzhi / Peng Xiuwen. Als Solist ist Ray Chen an der Violine dabei. Vor dem Konzert gibt es eine Einführung in die Musik.
01.02.2019, Kölner Philharmonie, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln, Mehr...

Sounds of Spring, Konzert, Frankfurt

Die Feiern des Konfuzius-Institus Frankfurt zum chinesischen Neujahrs- oder Frühlingsfest begeistern jedes Jahr viele Menschen. Dabei feiern wir auch immer wieder in neuem Gewand. Zu Beginn des „Jahrs der Ratte“ lädt das Konfuzius-Institu Frankfurt alle Freunde des Instituts und China-Interessierten zum Konzert „Sounds of Spring“ ein. Das Programm unter Leitung von Prof. Anne Shih (Hochschule für Musik, Mainz/Mainzer Virtuosi) und dargeboten von renommierten KünstlerInnen, spannt den Bogen von klassischer europäischer und chinesischer Musik bis zur Verbindung der beiden.
01.02.2020, Wohltätigkeits-Anstalt zur Einigkeit (Freimaurerloge), Festsaal, Kaiserstraße 37, 60329 Frankfurt, Mehr...

Großes Chinesisches Neujahrskonzert, Österreich + Deutschland

Eintauchen in die Musikkultur Chinas: Anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes wird von einem Expertengremium jedes Jahr ein traditionelles Orchester ausgewählt, das in Konzerthäusern weltweit eine Kostprobe der reichen und über 3.000 Jahre alten Musiktradition Chinas aufführen darf. Die Musiker decken musikalisch eine große Bandbreite ihres Heimatlandes ab – von den Klängen der Pferdekopfgeige aus der Inneren Mongolei über traditionelle chinesische Musik bis zu zeitgenössischen Werken. In diesem Jahr wird diese Ehre dem Chinese Traditional Orchestra der Chinesischen Staatsoper zuteil.
01.02.2020, Festspielhaus Erl, Österreich, Mehr...
05.02.2020, Kulturpalast Dresden, Mehr...

16.02.2020, Elbphilharmonie Hamburg, Mehr...

Chinesische Neujahrsgala, Konzert, Erlangen
Unter der Leitung des chinesischen Pianisten Honggen Cui treten erstmals 5 etablierte Jazzmusiker aus Deutschland und China gemeinsam auf. In den 1920er und 1930er Jahren entwickelte sich in den Kabaretts und Nachtclubs von Shanghai eine Mischform aus Jazz und chinesischer Volkmusik, genannt Shidaiqu. Auch moderne chinesische Popmusik ist von diesem Musikstil beeinflusst. Honggen and Friends bezieht sich auf diese Wurzeln und bringt zugleich zeitgenössische Einflüsse ins Spiel.
07.02.2020, Redoutensaal, Theaterplatz 1, 91054 Erlangen, Mehr...

Chinesisch als Fremdsprache, Weiterbildung, Berlin

Die Weiterbildung gibt Einblicke in Methoden, Techniken und Übungen für einen erlebnisorientierten Chinesischunterricht und zeigt auf, auf welche Weisen erlebnisorientierter Chinesischunterricht gestaltet werden kann. Es wird vermittelt, wie sichtbare, hörbare und fühlbare Materialien bereitgestellt werden können, um zu erreichen, dass die Lernenden mehr oder weniger unbewusst in die chinesische Sprache eintauchen und so letztlich durch eine Vielfalt von Erfahrungen Sprache erwerben. Unter Leitung von Prof. Dr. Yang Yuling, Universität für Sprache und Kultur Peking, in chinesischer Sprache.
08.02.2020, Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin, Goßlerstr. 2-4, 14195 Berlin-Dahlem, Mehr...

Deutsch-Chinesisches Neujahrsfest 2020, Hamburg

Das Konfuzius-Institut lädt Chinesen und Deutsche ein, das „Jahr der Ratte“ gemeinsam im „Hamburg Yu Garden“ zu begrüßen. Auch in diesem Jahr soll der „Hamburg Yu Garden“ wieder festlich von Lampions beleuchtet werden. In Verbindung mit der Auszeichnung der Gewinner des Lampionmalwettbewerbs warten weitere Attraktionen, wie der Löwentanz, auf Sie und Ihre Kinder.
Um 18.00 Uhr lädt das Konfuzius-Institut zum Deutsch-Chinesischen Neujahrsdialog rund um das „Jahr der Ratte“ ins benachbarte MARRK ein.
08.02.2020, „Hamburg Yu Garden“, Feldbrunnenstraße 67, Hamburg, Mehr...

CHAI, Chinesisches Filmfestival, Leipzig

Das CHAI geht in die siebte Runde mit Filmen rund ums Thema China von chinesischen und internationalen Filmemacher*innen. Von der Wiederentdeckung der konfuzianischen Lehre im heutigen China, künstlerischem Experimentieren in den Bergen Yunnans, dem Kampf um Akzeptanz von Transfrauen in Hongkong bis zum Leben und Lernen in einer chinesisch-buddhistischen Schule in Malawi - auch dieses Mal bildet unser Filmprogramm eine Vielfalt der chinesischen Welt und Diaspora ab.
12.-15.02.2020, Cinémathèque der naTo, Karl-Liebknecht-Straße 46, und GRASSI Museum, Johannisplatz 5-11, Leipzig, Mehr...

Im Zeichen der Maus, Konzert, Nürnberg

Gemeinsam spielen chinesische und deutsche Musiker traditionelle chinesische Musik und europäische Klassik. Als besonderes Highlight wird ein Stück gespielt, das der zeitgenössische chinesische Komponist Zhang Qianyi anlässlich des 70. Jahrestags der Gründung der Volksrepublik China komponiert hat. Es spielt das Orchester der Hochschule für Musik Nürnberg unter der Leitung von Professor Guido Johannes Rumstadt.
14.02.2020, Meistersingerhalle, Münchener Straße 19, 90478 Nürnberg, Mehr...

Wohltätigkeit mit chinesischen Besonderheiten, Votrag, Berlin 

Traditionell schreibt die Forschungsliteratur gemeinnützigen Stiftungen in den europäischen und nordamerikanischen Gesellschaften bestimmte Funktionen zu. Dazu gehört u.a. die Umverteilung von Vermögen oder die Verbesserung der Effizienz von Dritte-Sektor-Organisationen. Vielfach erwartet man von diesen Organisationen auch, dass sie als Impulsgeber für gesellschaftlichen Wandel und Förderer von gesellschaftlicher Pluralität fungieren. Dr. Katja Levy, Technische Universität Berlin, betrachtet gemeinnützige inländische Stiftungen in der VR China und fragt nach den Funktionen, die sie in ihrer eigenen Gesellschaft übernehmen.
16.03.2020, Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin, Goßlerstr. 2-4, 14195 Berlin-Dahlem, Mehr...

Osterfestival Seidenstraße, Konzerte + Filme + Workshops, Hamburg

Das Elbphilharmonie-Festival "Seidenstraße" richtet seinen Blick auf Künstler und Kulturen aus den Ländern entlang der traditionellen Handelsroute und holt dafür zahlreiche Großmeister regionaler Musikstile nach Hamburg. Die Festivaleröffnung gestaltet Tan Dun, der berühmteste chinesische Komponist der Gegenwart, mit seinem opulenten Oratorium »Buddha Passion«. Inspiriert wurde es von 1.500 Jahre alten Höhlentempeln einer antiken Oasenstadt im Nordwesten Chinas.
01.-14.04.2020, Elbphilharmonie Hamburg, Platz der Deutschen Einheit, 20457 Hamburg, Mehr...


Ausstellungen

Zeitströme und Näherungen, Ausstellung, Taunusstein
Bilder und Plastiken von 20 zeitgenössischen chinesischen Künstlern. Das Spektrum der gezeigten Arbeiten ist unerwartet groß: Neben an chinesische Maltradition erinnernden Landschaftsmotiven stehen Abstraktionen aus dem Alltäglichen, expressive Farbkontraste und nachdenklich stimmende Traummotive. Die Skulpturen erscheinen humoristisch-grotesk oder rätselhaft oder können als Kommentar zur heutigen Welt gelesen werden. 
ab 23.11.2019, Kunsthaus Taunusstein, Hauptstraße 1A, 65232 Taunusstein, Mehr...

China Light-Festival, Ausstellung, Köln

Das China Light-Festival im Kölner Zoo ist die dritte Auflage des großen Farbenspektakels für die ganze Familie. Zu sehen sind wieder zahlreiche Lichtensembles mit stimmungsvoll illuminierten Tier- und Phantasiefiguren im asiatischen Stil. Neu in diesem Jahr sind einzigartige Exponate mit Bezügen zur Zoogeschichte. Neu sind auch verschiedene interaktive Figuren. Gebaut wurden die Figuren von chinesischen Illuminations-Künstlern. Ihr phantasievoller und im Vergleich zu den Vorjahren nochmals ausgeweiteter Lichterparcours mit umweltfreundlichen LED-Leuchten erstreckt sich über das gesamte Zoogelände.  
noch bis 19.01.2020, Kölner Zoo, Riehler Straße 173, 50735 Köln, Mehr...

Micro Era - Medienkunst aus China, Ausstellung, Berlin

Von Dokumentarfilmbildern über die Auseinandersetzung mit klassischer Filmsprache bis zur Ästhetik des japanischen Anime konzentrieren sich die Kunstwerke in dieser Ausstellung auf das Verhältnis zwischen Geist, Körper und Technologie in Installationen und Ein-Kanal-Videos, die von den 1990er Jahren bis in die Gegenwart reichen. An der Ausstellung beteiligte Künstler*innen sind Cao Fei (*1978), Fang Di (*1987), Lu Yang (*1984) und Zhang Peili (*1957).
noch bis 26.01.2020, Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, Mehr...

Vision Code, Ausstellung, Berlin

Die Ausstellung zeigt eine beeindruckende Bandbreite sowohl an Themen als auch an Medien. Die Auswahl reicht von Tusche- und Ölmalerei über Fotografie, Installation, Video bis hin zur Digitalen Kunst und Gaming. Die meisten der 33 beteiligten Künstler*innen sind nach 1980 geboren, einige auch in den 90ern. Es sind gesellschaftliche und kulturelle Themen, die die 30- bis 40-Jährigen in ihrer Kunst verarbeiten. Sie hinterfragen traditionelle Künste und Kunstformen als kulturelle Identitätsstifter und wagen neue Interpretationen.
26.01.-22.03.2020, Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin, Mehr...

Unter Freunden - Japanische Teekeramik, Ausstellung, Hamburg

Japanische Teekeramik ist Kunst, die auch benutzt wird. Herausragende Stücke erhalten sogar von ihren Herstellern, noch häufiger aber von ihren Besitzern einen Namen. Im ritualisierten Umgang mit einzelnen Gefäßen entsteht eine sehr persönliche Beziehung der so genannten Teemenschen (chajin) zu ihren Objekten. In der Ausstellung setzt das Museum einen Schwerpunkt auf die persönlichen Beziehungen, die sich um diese einzigartigen Keramiken entflechten. Die Ausstellung zeigt rund 100 herausragende Teekeramiken aus der Ostasiensammlung des MKG, darunter Teeschalen, Vasen, Kaltwassergefäße und weitere TeeUtensilien.
noch bis 23.02.2020, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Steintorplatz, 20099 Hamburg, Mehr...

China Migrant – Fotoausstellung von Daniel Traub, Duisburg

Die Ausstellung dokumentiert die gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Veränderungen und Umbrüche, die seit Beginn der Öffnungs- und Reformpolitik in der Volksrepublik China durch Arbeitsmigration sichtbar geworden sind. Im Mittelpunkt steht das dokumentarische Werk des chinesisch-amerikanischen Fotografen und Filmemachers Daniel Traub, der die Lebensbedingungen von Arbeitsmigrant_­innen in China über einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten mit seiner Kamera eingefangen hat. Die Ausstellung versammelt Werke aus einzelnen Fotoserien und Dokumentarfilmprojekten des Künstlers.
noch bis März 2020, Gebäude LE, Forsthausweg, 47057 Duisburg, Mehr...

Trunken an Nüchternheit, Ausstellung, Köln

Die Kabinettausstellung zeigt Keramiken und Lacke sowie Malerei und Kalligrafie, die von der Wertschätzung des Teetrinkens in China zeugen. Daneben stand der Genuss von Wein aus vergorenem Getreide seit dem späten Neolithikum hoch im Kurs. Doch während der Wein berauschte, machte der Genuss vieler Schalen Tees „trunken an Nüchternheit“.
noch bis 03.05.2020, Museum für Ostasiatische Kunst Köln, Universitätsstraße 100, 50674 Köln, Mehr...